Freitag, 3. März 2017

Eine freudige Überraschung im Briefkasten...

Guten Abend  meine lieben Bücherwürmer :) 



Es passieren ganz schön viele Dinge um mich rum , allerdings finde ich grade die Zeit für diesen kleinen Beitrag hier.


Die letzten Tage waren ganz schön stressig für mich. Ich hatte endlich frei und wollte meine Tage mit etwas schönem Gestalten, allerdings ging es meinem Kater plötzlich nicht gut... Die letzten beiden Tage bin ich mit ihm zum Tierarzt gerannt und habe mir solche sorgen um ihn gemacht :( Vielleicht haben einige von euch auch Haustiere und wissen wie das ist...
Dementsprechend waren meine Nächte ganz schön unruhig und ich fühle mich, als sei ich von einem Bus überfahren worden >.<
Sein Zustand ist nun nicht mehr kritisch und ich kann etwas aufatmen. Das hat mich ziemlich erleichtert.

Zu der guten Nachricht kam dann auch noch der Postbote heute zu mir. Er hat geklingelt, also musste er ausnahmsweise etwas für mich haben, dass nicht in den Briefkasten rein passt. Ich hatte mich über Lovelybooks.de für einige Leserunden beworben und bei zweien sogar Glück gehabt :D
Also hab ich die Tür aufgemacht und das Päckchen freudig entgegen genommen. *freu*
Als ich gesehen habe, was es war ( es konnte nur ein Buch sein, da ich nichts bestellt habe), bin ich freudig hin und her gehüpft und habe gesungen :D Ja , ich habe gesungen, auch wenn das nicht zu meinen Talenten gehört. Schaut selbst ..
 





Wie sollte man da nicht im Dreieck hüpfen und dazu singen? :O Da waren sogar Rosenblätter drin und die habe ich natürlich in die Luft geworfen und mich im Kreis gedreht xD Sowie in einem Disney Film :D *lach*

An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal beim Der Audio Verlag bedanken. Es ist zwar kein Hörbuch , allerdings habt ihr mir dieses Exemplar zur Verfügung gestellt.

Habt ihr das Buch bereits und vielleicht schon gelesen? Wenn nicht, dann habt ihr es auf eurer Wunschliste? Wenn ja, weshalb?


~~~
Eure Fibi
:*  

Samstag, 25. Februar 2017

Rezension zu "Die Geheimnisse der Âlaburg" von Greg Walters

Hallo meine Lieben :) 


Ich habe mal wieder eine neue Rezension für euch. Aus beruflichen und zeitlichen Gründen, kam ich diesen Monat nicht so viel zum Lesen und bin etwas traurig darüber. Allerdings hebt es meine Laune etwas, dass ich glücklicherweise dieses Buch gelesen habe und bei Laune gehalten wurde :D

Für jeden der ein Fan von Herr der Ringe , der Hobbit und Harry Potter ist, der wird sehr viel Spaß mit diesem Buch bzw dieser Reihe haben :D

Hier geht es zu meiner Rezension von "Die Geheimnisse der Âlaburg" , der erste Teil der Farbseher-Saga vom lieben Greg Walters :

Format: E-Book / Print
Preis: 3,99€ / 12,99€
Seiten: 1016 KB / 417 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (8. September 2015) 




Inhalt:
Leik, 16 Jahre alt, lebt mit seinem Ziehvater Gerald im Wald und lernt von ihm alles rund ums Jagen. Doch er hat Leik nicht auf das vorbereitet, das ihm bald widerfahren wird. Leik dachte stets, dass Magie und wundersame magische Wesen nicht existieren, doch er wurde eines besseren belehrt.
Eines Tages wird er von bösartigen Wesen angegriffen und wird dazu gezwungen von seinem zu Hause zu fliehen. Gerald bringt in an einen magischen und wundersamen Ort Names Âlaburg. Dort fühlt sich Leik das erste Mal richtig zu Hause, auch wenn er von allen anderen Magiebegabten ausgeschlossen wird.
Unser junger Freund weiß nicht was für eine Macht in ihm steckt und das er über den Untergang der Welt entscheiden kann.


Cover:
Das Cover ist passend zum Titel Gestaltet und zeigt uns schon einen kleinen Eindruck über der Inhalt des Buches.
Auf dem Cover sind vier Gestalten abgebildet. Leser, die sich für Herr der Ringe oder der Hobbit interessieren, können erahnen um welche Wesen es sich handelt. Durch den Klappentext kann man sich allerdings einen kleinen Eindruck machen. Ein Zwerg , ein Mensch , ein Ork und ein Zwergelbe sind auf dem Cover zu erkennen, auch wenn es für mich am Anfang etwas verwirrend war, da ich beim Lesen an andere Charaktere gedacht habe.
Mir gefällt das Cover sehr und finde , dass es gut zu einer Trilogie passt.


Meinung:
Durch eine Blogtour bin ich auf Greg Walters erst überhaupt aufmerksam geworden und habe seine Werke kennen gelernt. Damals war der erste Teil der Farbseher-Saga raus gekommen und der zweite sollte wohl veröffentlicht werden. Da ich sehr interessiert war, hatte ich die erst Mal auf meiner Wunschliste, da man als Bücherwurm stets eine riesige Wunschliste und einen gigantischen Stapel ungelesener Bücher besitzt ;D

Jedenfalls kam ich zu diesem Buch und fing fleißig anzulesen. Was sollte ich dazu sagen? Ich dachte erst, es sei eine Art Herr der Ringe Geschichte oder so etwas in der Art.
Ich bin eh ein Fan davon und hab mich so oder so drüber gefreut. Ich kam sofort gut in die Geschichte rein und fand den Schreibstil auch sehr angenehm. Durch die andere Sprache der Elben , Zwerge und Orks, wurden komische Namen genannt, die ich dennoch gut lesen konnte. Ich dachte erst, dass ich dadurch irgendwann ins stocken kommen würde, aber es war nicht der Fall. Das fand ich toll, da grade bei Fremden Namen oder Wörtern, man ins wanken kommt und vielleicht nicht in die Geschichte rein findet. 

Erst wusste ich auch nicht, worum es denn eigentlich geht, da ich so eine Geschichte noch nicht gelesen hatte. Es war eine Mischung aus Herr der Ringe , Der Hobbit und bisschen wie Harry Potter. Das fand ich einfach fantastisch und wurde immer wieder mit neuen Fakten begeistert. Es kam alles anders, als ich es Gedacht hätte. Es hat etwas ganz eigenes und besonderes an sich , was mir sehr gut gefallen hat. Es geht hauptsächlich um Freundschaft, Liebe , Abenteuer und darum anders zu sein. Vor allem wohl darum sich selbst zu finden, auf seine Fähigkeiten zu vertrauen und sich treu zubleiben.

Die Charaktere waren alle toll beschrieben und hatten ihre eigenständige Rolle in der Geschichte. Jeder von ihnen ist wichtig und wird gut in die Geschichte mit eingebracht. Außerdem wird auch einiges über jeden einzelnen der vier berichtet, wodurch sie mir ans Herz gewachsen sind.
Ich finde die Wandlung der Charaktere im Laufe der Geschichte auch gut, weil es schritt für schritt kam und nicht plötzlich oder unerwartet. Alles war recht logisch durchdacht, da mir soweit nichts direktes aufgefallen ist, das mich gestört hat.

Ich habe zwar zu einigen Punkten offene Fragen, allerdings bin ich mir sicher, dass sich einiges im zweiten Band aufklären wird. Ich bin auch auf die Wandlung der Geschichte gespannt und wie sich einige Beziehungen entwickeln werden und damit meine ich nicht unbedingt romantische ;)
Ich möchte auch nicht zu viel verraten, da ihr euch am Besten selbst davon überzeugen und vor allem überraschen lasst :D

Fazit:

Ich hatte gehofft, dass mir das Buch gefallen wird und es eine gute Entscheidung war, es auf meine Wunschliste zu setzten. Was soll ich sagen? Es hat sich mehr als gelohnt dieses wundervolle Buch zu lesen.
Ich wurde so von der Geschichte überrascht, wie ich es niemals zu glauben gewagt hätte :D
Dieses Buch ist, denke ich für jede Altersgruppe gedacht und auch für jedes Geschlecht gemacht. Meinem Freund versuche ich schon das Buch unterzujubeln, da ich mir sicher bin, dass es ihm gefallen wird :D
Ich hatte so viel Spaß am Lesen und hatte des öfteren den Gedanken „Wie jetzt? Was passiert hier?“ und wurde immer wieder positiv überrascht.
Jedenfalls, das Buch ist fantastisch und ich freue mich sehr den zweiten Teil zu lesen.
Von mir gibt es 5 von 5 Sterne für dieses überraschende Buch :)

~~~

~~~
Eure Fibi 

:* 

Montag, 20. Februar 2017

Rezension zu "Die Krone der Sterne" von Kai Meyer

Hallo meine Lieben :) 


Ich weiß, dass ich mich nicht regelmäßig melde. Ich weiß leider auch nicht so recht, ob sich das hier überhaupt jemand durch ließt und genug Interesse besteht ^^ 
Daher werde ich es nur noch als Hobby nebenbei machen und sehen, ob es überhaupt Sinn macht, den Blog weiterzuführen.

Jedenfalls hab ich eigentlich eine neue Rezension zu einem ganz grandiosem Buch *o*
Es hat mir so unfassbar gut gefallen, dass ich euch noch etwas mehr dazu schreiben möchte.
Ich wollte das Buch unbedingt mit der tollen Franzy zusammen lesen. Wir fanden das Cover wunderschön und auch der Inhalt hat uns sehr zugesagt, da wir beide auf Science-Fiction stehen :D

Also haben wir hier und da auch mal unser Glück bei Gewinnspielen versucht, damit wir beide gleichzeitig schon vor dem Release das Buch haben und uns dazu austauschen können. Dann gab es bei Lovelybooks eine Leserunde zu diesem Buch. Also hat das ziemlich gut gepasst und wir beide hatten dabei Glück. Daher bedanke ich mich auch hier nochmal für das Exemplar.

Ich hatte so viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass ich mit meiner Rezension euch auch dazu überzeugen kann das Buch zu lesen.

Hier nun meine Rezension : 

Format: E-Book/ Print
Preis: 12,99€ / 14,99€
Seiten: 1842 KB / 464 Seiten
Verlag:  FISCHER Tor; Auflage: 1 (26. Januar 2017)




Inhalt:

Die junge Baroness Iniza wird als Braut der Gottkaiserin auserwählt. Die Gottkaiserin herrscht mit ihrem Hexenorden über das galaktische Reich Tiamande. Iniza ist nur einer der vielen Bräute, die zur Gottkaiserin gebracht werden. Da nie eine zurückgekehrt ist, weiß niemand was ihr Schicksal ist.
Doch Iniza hat ganz andere Pläne und versucht mit ihrem Geliebten Glanis zu entkommen. Allerdings erweist es sich schwieriger als Gedacht, der Kathedrale zu entkommen. Auf ihrem Weg begegnen sie dem Kopfgeldjäger Kranit und der Alleshändlerin Shara Bitterstern, die wohl Freund oder Feind sein können. Wo wird ihre Reise hinführen und wen können Glanis und Iniza trauen?


Cover:

Das Cover ist Atemberaubend! Die Gestaltung des Covers ist eindrucksvoll und mit vielen schönen, kleinen Details verziert. Auf dem Cover ist mit goldenen Farben eine weibliche Figur abgebildet und drum herum andere Skulpturen verbunden. Von den Illustrationen im Buch möchte ich gar nicht erst Anfangen, da jeder von euch sich selbst überzeugen sollte. Sie sind Traumhaft und haben mir während des Lesens die Geschichte besser verdeutlicht.
Der Hintergrund ist in blau gehalten und wirkt mit der Goldenen Schrift und den Verzierungen wie das Weltall. Passend zum Inhalt.


Meinung:

Dieses Buch ist fantastisch. Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt einen sofort in die Geschichte eintauchen. Selbst nach zwei tägiger Lesepause hatte ich keine Probleme sofort wieder in Geschichte einzutauchen.
Es war stets spannend und hatte keine ausgedehnten Momente für mich. Ich hatte dauernd das Bedürfnis weiterzulesen, um meine offenen Fragen beantwortet zu kriegen. Allerdings wurden diese nicht immer beantwortet, sondern noch mehr kamen dazu.
Die einzelnen Charaktere sind sehr gut gelungen.
Anfangs war ich nicht von Iniza angetan, da ich der Meinung war, dass sie ein hilfloses Mädchen ist und sich nur helfen lässt. Im Laufe der Geschichte hat sie sich sehr gut entwickelt und am Ende wurde sie mir sogar richtig sympathisch. Sie hat Mut bewiesen und das sie nicht andere die Arbeit machen lässt.
Mit ihrem Geliebten Glanis, der auch der Hauptmann der Soldaten der Armee ihres Vaters ist, konnte mich nicht wirklich überzeugen. Es waren meiner Meinung nach keine Szenen im Buch, die ihn besonders hervor gehoben haben. Vielleicht ändert sich das noch.
Die beiden Charaktere Kranit und Shara sind meine beiden Lieblinge der Geschichte. Sie haben den gewissen Pep in die Geschichte gebracht.
Jeder der beiden hat seine Vergangenheit über die wir etwas in der Geschichte erfahren.
Es tauchen noch andere Charaktere im Buch auf, die mir sehr gefallen haben und die den Verlauf der Geschichte beinflussen.
Das galaktische Abenteuer ist einfach fantastisch. Es ist ein auf und ab der Gefühle und es werden einige Geheimnisse gelüftet. Dazu kommt noch, dass wunderschöne und schreckliche Handlungsorte bereist werden.


Fazit:

„Die Krone der Sterne“ ist ein fantastisches Science-Fiction Buch. Es hat mir sehr großen Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, da es sehr aufregend und spannend war. Dazu gab es noch eine kleine schöne Liebesgeschichte.
Ich kann euch dieses Buch nur wärmstens an Herz legen. Es kann verwirrend erscheinen, aber man findet sich dennoch sehr gut in das Buch zurecht. Wenn man erst einmal anfängt zu lesen, will man gar nicht erst aufhören. So erging es mir. Kaum hab ich es Anfangen schon war es zu Ende und ich bin mit vielen offenen Fragen zurück geblieben. Daher freue ich mich um so mehr auf eine Fortsetzung. Einfach fantastisch! Ich kann da nicht anders als 5 von 5 Sternen vergeben.

~~~


~~~
Eure Fibi
:*