Rezension zu 'Depths of Forever : Verloren in den Tiefen' von Marcel Weyers



Inhalt:
Stell dir vor du erwachst an einem Ort, von dem du dachtest es sei nur eine Fantasiewelt und du kannst dich an nichts erinnern. Noch nicht mal an deinen eigenen Namen.
Dies passiert Tasu. Er erwacht in einem fremden Haus das Unterwasser ist. Dies scheint noch nicht genug zu sein, denn Kyû, der ein Meermann ist, hat ihn gerettet. Weshalb hat er das gemacht? Es ist verboten Menschen in die Unterwasserwelt zu bringen. Dieses Verhalten kann schwer Bestraft werden.
Doch Tasu und Kyû fühlen sich von einander angezogen und entwickeln eine Art Beziehung, womit die beiden sich und ihre Freunde in große Gefahr begeben. Sie konnten nicht ahnen was für Auswirkungen ihr Entscheidungen haben...



Cover:
Das Cover ist wunderschön und baut eine Verbindung zum Inhalt auf, da ein gutaussehender junger Mann abgebildet ist und der Hintergrund eine Unterwasserwelt darstellt. Auf den ersten Blick weckt es sofort den Gedanken an Wasser und Meerjungfrauen bzw. Meermänner. Ich finde das Cover einfallsreich und sehr passend zum Inhalt.


Meinung:
Der Schreibstil ist angenehm und leicht zu lesen, da die Sätze recht simpel gehalten sind. Ich finde die Geschichte von Anfang interessant und fesselnd. Das Konzept ist mal was anderes und ich freue mich, dass ich dieses Rezensionsexemplar erhalten habe und die Möglichkeit hatte eine neue Erfahrung zu machen.

Die Charaktere sind alle toll beschrieben und auf ihre Art und Weise sympathisch. Die Handlungsorte sind Abwechslungsreich und das Geschehen ist dauerhaft spannend. Es passiert immer wieder etwas überraschendes und das ohne abrupt oder unüberlegt rüber zukommen. Die Geschichte ist spannend und recht prickelnd geschrieben.
Anfangs hätte ich nicht gedacht, dass auf 100 Seiten eine so tolle Geschichte geschrieben sein kann. Um so mehr wurde ich überrascht und bin begeistert, wie sich alles entwickelt hat.


Fazit:
Hier wurde bewiesen, dass ein Buch nicht unbedingt 500 Seiten braucht, um gut und interessant zu sein. Ich wurde in die Unterwasserwelt entführt und wurde in ihren Bann gezogen. Ich hoffe sehr, dass es einen zweiten Band geben wird oder sogar eine ganze Reihe! Ich möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, denn mich hat es begeistert. Daher gibt es von mir 5 von 5 Sternen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herzlich Willkommen !

Kurze Info über mich :)

Rezension zu "Die Geheimnisse der Âlaburg" von Greg Walters