Rezension zur 'Monster Geek: Die gefahren in den Wäldern' von May Raven

Zwar etwas verspätet, aber nun kommt endlich meine Rezension zu diesem tollen Schatz <3
Ich hab es zum Geburtstag geschenkt bekommen und hatte viel Spaß beim Lesen :D


Format: E-Book/Print
Preis: 3,99€/12,90€
Seiten: 268 Seiten
Verlag: Drachenmond-Verlag (22. September 2016)


Inhalt:
Die taffe Monsterjägerin Jessamine Diaz hält sich nicht lange mit düsteren Wesen auf, sondern macht kurzen Prozess mit ihnen. Dafür kassiert sie einen hohen Sold ein und macht sich dadurch einen gewissen Ruf.
Sie lässt sich keine Möglichkeit entgehen, um diesen Wesen Feuer unterm Hintern zu machen. Kein Vampir, Werwolf, Geist oder sonstiges Wesen kann sich mit Jessamine messen.
Doch wie so jeder starker und taffer Charakter, wird er durch eine dunkle Vergangenheit geprägt. Das es sie nach all den Jahren nicht los lässt und sie deshalb sich nach Tschechien begibt, um dieses Monster zu finden das Kinder entführt. Dieser Auftrag scheint ihr besonders Nahe zu gehen , auch wenn sie es sich selbst nicht eingestehen will.
Es hilft nicht besonders, dass der gutaussehende Pfarrer Matej der sonst so selbstbewussten und kühlen Jessamine den Kopf verdreht. Sie weiß noch nicht was sie erwartet und was alles auf sie zukommen wird, denn nicht alles ist so wie es scheint.


Cover:
Auf dem Cover ist in der Mitte ein Symbol abgebildet, dass das Erkennungszeichen der Monsterjäger ist. Außerdem ist eine schöne Frau recht oben in der Ecke abgebildet und hält ein Katana in der Hand. Sie soll wohl Jessamine darstellen. Außerdem ist ein Düsterer Wald dargestellt und wird auch auf der Rückseite des Buches fortgesetzt. Ich finde, dass das optische super zum Inhalt des Buches passt. Die untypischen Farben violette und Blau spiegeln den Hintergrund und persönliche Kennzeichen von Jessamine gut wieder. Ich finde es einfach nur wunderschön und finde es nach dem Lesen auch sehr gut an den Inhalt des Buches angepasst.


Meinung:
Gleich zu Beginn geht es richtig los und der Schreibstil hat mich vom ersten Satz an begeistert. Es war sehr Humorvoll geschrieben und ist etwas besonderes. Man kam beim Lesen nicht ins Stoppen , durch Wohl mögliche Schreibfehler oder undurchdachten Satzbau.
Außerdem hat mir der futuristische Technikkram gut gefallen und einfache Problematische Fragen, die beim Lesen aufkommen, sowie Nahrung , Unterkunft oder Verhütung, werden mit einfachen Dingen beantwortet. Bei einigen Geschichten dachte ich mir, dass das unlogisch ist und ich nicht verstehe, wie das denn jetzt zustanden kommt. Hier war es nicht der Fall, da an alles gedacht wurde.
Mit dem Charakter Jasmine Diaz erlebt man eine neue Art von 'Krieger'. Sie ist als sehr taffe und starke Frau eingestellt, die innerlich jedoch einen emotionalen Kampf führt. Ihr Vergangenheit macht ihr zu schaffen und auch wenn sie es nicht zugeben will, begehrt sie Matej mehr als gut wäre und könnte seine Hilfe gut gebrauchen.
Die Geschichte ist von Anfang an spannend, allerdings gestaltet sie sich von Kapitel zu Kapitel mehr. Es ist kein Sinnloses Jagen, sondern begründete Hintergründe. Auch Jessamine und ihre Freunde und Familie lernt man besser kennen, sowie über ihre Vergangenheit.
Ich möchte nicht zu viel Verraten, weil ich euch die Spannung und Überraschungen nicht verderben will.
Es macht jedenfalls sehr viel Spaß mehr über Jesamines Vergangenheit zu erfahren und mit ihr auf jagt zu gehen. Allerdings schienen mir einige Szenen zu einfach und zu durchdacht zu sein.
Hoffentlich wird es im nächsten nicht ganz so leicht und reibungslos für Jessamine, weil ich das noch viel spannender finden würde.


Fazit:
Ich wurde vom ersten Satz an überzeugt und wusste, dass es sich gelohnt hat dieses Buch zu kaufen und in den Händen zu halten. Es hat mir viel Spaß gemacht in die Monsterjäger Welt einzutauchen. Es war mal etwas anderes und vor allem so direkt und ehrlich. Das hat mir besonders gut gefallen. Auch das die Hauptfigur mal nicht 'klischeehaft' war. Nicht das zarte Pflänzchen, dass emotional labil war, sondern eine Starke , selbstbewusste und unabhängige Frau die auf eigenen Beinen stehen kann. Etwas anderes hätte wohl auch gar nicht in die Story gepasst.
Dennoch hat mir eine Kleinigkeit gefehlt. Was genau kann ich leider nicht sagen, denn alles im allen finde ich dieses Buch grandios und fesselnd. Ich kann es euch wärmstens Empfehlen, denn es wird euch genauso begeistern wie mich .
Von mir gibt es 4,5 von 5 Sterne für dieses wundervolle Buch :D



 ~~~~~



Hab ich euch schon mal gesagt, dass ich die Bücher vom Drachenmond Verlag abgöttisch Liebe?


~~~~~~~

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herzlich Willkommen !

Kurze Info über mich :)

Rezension zu "Die Geheimnisse der Âlaburg" von Greg Walters