Rezension zu "Die Krone der Sterne" von Kai Meyer

Hallo meine Lieben :) 


Ich weiß, dass ich mich nicht regelmäßig melde. Ich weiß leider auch nicht so recht, ob sich das hier überhaupt jemand durch ließt und genug Interesse besteht ^^ 
Daher werde ich es nur noch als Hobby nebenbei machen und sehen, ob es überhaupt Sinn macht, den Blog weiterzuführen.

Jedenfalls hab ich eigentlich eine neue Rezension zu einem ganz grandiosem Buch *o*
Es hat mir so unfassbar gut gefallen, dass ich euch noch etwas mehr dazu schreiben möchte.
Ich wollte das Buch unbedingt mit der tollen Franzy zusammen lesen. Wir fanden das Cover wunderschön und auch der Inhalt hat uns sehr zugesagt, da wir beide auf Science-Fiction stehen :D

Also haben wir hier und da auch mal unser Glück bei Gewinnspielen versucht, damit wir beide gleichzeitig schon vor dem Release das Buch haben und uns dazu austauschen können. Dann gab es bei Lovelybooks eine Leserunde zu diesem Buch. Also hat das ziemlich gut gepasst und wir beide hatten dabei Glück. Daher bedanke ich mich auch hier nochmal für das Exemplar.

Ich hatte so viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass ich mit meiner Rezension euch auch dazu überzeugen kann das Buch zu lesen.

Hier nun meine Rezension : 

Format: E-Book/ Print
Preis: 12,99€ / 14,99€
Seiten: 1842 KB / 464 Seiten
Verlag:  FISCHER Tor; Auflage: 1 (26. Januar 2017)




Inhalt:

Die junge Baroness Iniza wird als Braut der Gottkaiserin auserwählt. Die Gottkaiserin herrscht mit ihrem Hexenorden über das galaktische Reich Tiamande. Iniza ist nur einer der vielen Bräute, die zur Gottkaiserin gebracht werden. Da nie eine zurückgekehrt ist, weiß niemand was ihr Schicksal ist.
Doch Iniza hat ganz andere Pläne und versucht mit ihrem Geliebten Glanis zu entkommen. Allerdings erweist es sich schwieriger als Gedacht, der Kathedrale zu entkommen. Auf ihrem Weg begegnen sie dem Kopfgeldjäger Kranit und der Alleshändlerin Shara Bitterstern, die wohl Freund oder Feind sein können. Wo wird ihre Reise hinführen und wen können Glanis und Iniza trauen?


Cover:

Das Cover ist Atemberaubend! Die Gestaltung des Covers ist eindrucksvoll und mit vielen schönen, kleinen Details verziert. Auf dem Cover ist mit goldenen Farben eine weibliche Figur abgebildet und drum herum andere Skulpturen verbunden. Von den Illustrationen im Buch möchte ich gar nicht erst Anfangen, da jeder von euch sich selbst überzeugen sollte. Sie sind Traumhaft und haben mir während des Lesens die Geschichte besser verdeutlicht.
Der Hintergrund ist in blau gehalten und wirkt mit der Goldenen Schrift und den Verzierungen wie das Weltall. Passend zum Inhalt.


Meinung:

Dieses Buch ist fantastisch. Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt einen sofort in die Geschichte eintauchen. Selbst nach zwei tägiger Lesepause hatte ich keine Probleme sofort wieder in Geschichte einzutauchen.
Es war stets spannend und hatte keine ausgedehnten Momente für mich. Ich hatte dauernd das Bedürfnis weiterzulesen, um meine offenen Fragen beantwortet zu kriegen. Allerdings wurden diese nicht immer beantwortet, sondern noch mehr kamen dazu.
Die einzelnen Charaktere sind sehr gut gelungen.
Anfangs war ich nicht von Iniza angetan, da ich der Meinung war, dass sie ein hilfloses Mädchen ist und sich nur helfen lässt. Im Laufe der Geschichte hat sie sich sehr gut entwickelt und am Ende wurde sie mir sogar richtig sympathisch. Sie hat Mut bewiesen und das sie nicht andere die Arbeit machen lässt.
Mit ihrem Geliebten Glanis, der auch der Hauptmann der Soldaten der Armee ihres Vaters ist, konnte mich nicht wirklich überzeugen. Es waren meiner Meinung nach keine Szenen im Buch, die ihn besonders hervor gehoben haben. Vielleicht ändert sich das noch.
Die beiden Charaktere Kranit und Shara sind meine beiden Lieblinge der Geschichte. Sie haben den gewissen Pep in die Geschichte gebracht.
Jeder der beiden hat seine Vergangenheit über die wir etwas in der Geschichte erfahren.
Es tauchen noch andere Charaktere im Buch auf, die mir sehr gefallen haben und die den Verlauf der Geschichte beinflussen.
Das galaktische Abenteuer ist einfach fantastisch. Es ist ein auf und ab der Gefühle und es werden einige Geheimnisse gelüftet. Dazu kommt noch, dass wunderschöne und schreckliche Handlungsorte bereist werden.


Fazit:

„Die Krone der Sterne“ ist ein fantastisches Science-Fiction Buch. Es hat mir sehr großen Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, da es sehr aufregend und spannend war. Dazu gab es noch eine kleine schöne Liebesgeschichte.
Ich kann euch dieses Buch nur wärmstens an Herz legen. Es kann verwirrend erscheinen, aber man findet sich dennoch sehr gut in das Buch zurecht. Wenn man erst einmal anfängt zu lesen, will man gar nicht erst aufhören. So erging es mir. Kaum hab ich es Anfangen schon war es zu Ende und ich bin mit vielen offenen Fragen zurück geblieben. Daher freue ich mich um so mehr auf eine Fortsetzung. Einfach fantastisch! Ich kann da nicht anders als 5 von 5 Sternen vergeben.

~~~


~~~
Eure Fibi
:*

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herzlich Willkommen !

Rezension zu 'Secret Woods' – Das Reh der Baronesse von Jennifer Alice Jager

Happy Birthday to me + meine erste Drachenbox :D