Rezension zu "Im Kreis der Sieben" von Christin Burger

Hallo ihr Lieben :)

Ich möchte euch heute ein ganz tolles Buch vorstellen. Über www.lovelybooks.de hatte ich die Chance bekommen, an einer Leserunde zu diesem tollen Buch teilnehmen zu dürfen.
Es hat mir Super viel Spaß gemacht und es war sehr interessant zu lesen, wie das Buch auf andere gewirkt hat. Ich hätte auch nicht gedacht, dass mich sowas erwarten würde. Dies ist erst der erste Teil der Reihe und ich MUSS unbedingt wissen wie es weitergeht.


Hier könnt ihr sehr gerne meine Rezension nachlesen :


Format: E-Book / Print Preis: 3,99€/ 9,95€
Seiten: 892 KB/ 360 Seiten
Verlag: Christin Burger; Auflage: 2 (17. November 2016)


Inhalt:
Laras Mutter starb als sie noch sehr klein war und seit da an lebt sie mit ihrem Vater in Berlin. Er arbeitet stets an einem Programm und verschiedet plötzlich eines Tages. Lara denkt, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Programm und Peters verschwinden gibt.
Lara macht sich auf die Suche nach ihm und findet einiges mehr, als den Grund für sein verschwinden und was sich hinter dem Programm Namens Styx verbirgt. Auf ihrer Reise lernt sie Timo kennt und begibt sich mit ihm zusammen durch das Totenreich. Werden die beiden den Weg zurück ins Leben finden? Findet Lara ihren Vater und löst all die Rätsel, die sich ihr stellen.

Cover:
Ich finde das Cover interessant und schön Gestaltet. Das goldene Auge und der Kreis drumherum passen sehr gut zum Inhalt. Mir ist das erst im Nachhinein bewusste geworden. Die Schrift passt auch sehr gut zu dem Rest des Covers. Es verbirgt sich einiges mehr hinter dem Cover. Es ist schön und schlicht und die Story dahinter ist etwas ganz besonderes.

Meinung:

Ich hatte es schon sehr lange auf dieses Buch abgesehen und hatte dann etwas Glück und durfte mich bei einer Leserunde beteiligen. Das hat es mir ermöglicht, das Buch noch mehr unter die Lupe zunehmen.

Mir hat der Schreibstil von der ersten bis zur letzten Seite gefallen. Ich konnte sofort in die Geschichte eintauchen und bin stets am Ball geblieben. Auch die Handlungen waren stets durchdacht, auf einander aufgebaut und mit bedacht geschrieben.
Christin hat hier eine ganz neue Welt geschaffen und sich gut überlegt, wie das Thema Totenreich, Leben nach dem Tod und verschiedene Religionen zusammen fügt.
Sie hat sich auch bei den verschiedenen Charakteren ganz viel mühe gegeben und mir haben sie alle sehr gut gefallen. Manch einer hat mich ziemlich aufgeregt, andere haben mich jedes Mal mit ihrem Verhalten begeistert und andere fand ich sehr überraschend. Sie haben alle einen Einfluss auf dich Handlung, auch wenn es nicht sofort klar wird. Das finde ich auch wieder sehr toll, weil es für Überraschungen sorgt und die Geschichte am Laufen halten.

Lara erlebt und durchlebt auch einiges. Durch die Reise die sich antritt, wächst ihr Charakter und ich weiß nicht, wie ich an ihrer Stelle teilweise reagiert hätte. Ich möchte euch nicht viel verraten, weil es euch sonst die Spannung und die Überraschung nimmt. Daher lest es einfach selbst, um herauszufinden, was ich genau meine.


Laras Beste Freundin Ayse ist mir vom ersten Moment an ans Herz gewachsen. Sie ist ein warmer, humorvoller und mutiger Charakter. Lara ist wie eine Schwester für sie, daher hilft sie ihr wo sie nur kann und macht sich sehr große Sorgen um sie, wenn sie in Gefahr gerät bzw verschwindet.

Timo hat Lara erst kennengelernt, als sie sich auf die Suche nach ihrem Vater begibt. Das gute ist, dass zwischen Lara und ihm keine klassisches Liebesgeschichte beschrieben wird, da es für Lara viel wichtigeres gibt, als ein Junge der ihr nicht aus dem Kopf geht. Außerdem war er eine große Hilfe für Lara und hat ihr in ihren schwersten Momenten beigestanden.

Cem war / ist Timos bester Freund und sie sind zerstritten. Es gab eine Vorfall bei dem sie anderer Meinung waren und seit da an nicht mehr mit einander reden. Dennoch hilft Cem Lara bei der Suche nach ihrem Vater, weil Cem ein richtiger Kenner ist was Computer angeht. Auch im Netz hat er einen Namen, den jeder in der Programmierer Welt kennt. Daher ist er eine große Hilfe, um den Code für das Programm zu finden.

Ich möchte euch nicht zu viel über die gesamte Handlung und aller Charaktere , weil ihr dem selber auf die Reise gehen solltet und es selbst erlebt.
Es ist ein fantastisches Buch das einen sehr zum Nachdenken anregt. Es werden verschiedene wichtige Themen angeschnitten und aufgegriffen. Mich hat die ganze Handlung und der Gedanke dahinter, hinter den Symbolen die hier mehrfach auftauchen, hat mir sehr gut gefallen und mich noch lange nach dem ich das Buch beendet habe nicht mehr losgelassen. Ich finde nicht an dem Buch, das mir nicht gefallen hat und kann daher nur in höchsten Tönen darüber reden.

Fazit:
Ein Buch wie kein anderes. Die Handlung und der Gedanke hinter den Symbolen hat mir mehr als gut gefallen. Es hat mich in vielen Punkten begeistert und zum Nachdenken angeregt. Ich bin zwar mit vielen offenen Fragen zurück geblieben, aber genau diese Fragen muss ich beantworten. Am besten in dem ich den zweiten Teil lese, weil es mir sonst keine Ruhe geben wird. Atemberaubend und wie ich finde, ein MUSS für jeden Bücherwurm.
Von mir gibt es zauberhafte 5 von 5 Sterne.

~~~


~~~

Kommentare

  1. Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und ich finde deine Rezensionen sehr hilfreich ❤ Ich bin dir direkt mal gefolgt 😊 Vielleicht hast du auch Lust bei meinem Blog vorbeischauen 💕 Ich würde mich sehr darüber freuen 😄
    Liebe Grüße
    Buechervielfalt

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herzlich Willkommen !

Kurze Info über mich :)

Rezension zu "Die Geheimnisse der Âlaburg" von Greg Walters